Wasserschaden durch undichtes Dach

Undichtes Dach

Wasserschaden
durch undichtes Dach

Ich wurde als Sachverständiger zu einer städtischen Immobilie gerufen, um die Ursache der Einfeuchtung durch die Deckenkonstruktion zu untersuchen. Die Wasserränder von einer kürzlich erfolgten Durchfeuchtung im darunterliegenden Geschoss waren noch gut zu erkennen.

Einige Wasserschäden hat es schon öfter gegeben. Es wurden immer wieder Maler mit der Renovierung betraut.

Dabei hätte ein Blick auf das Flachdach so einige Malerstunden erspart.

Im Übergang zum Mauerwerk wurde die Dachbahn nach den Regeln der Technik angebracht, sogenannt Hinterlauf sicher. Die unter der Dachbahn befindliche Dämmung aus Hartschaumplatten beginnt aber mit der Zeit zu schrumpfen. Dies ist eigentlich auch kein Problem, wenn man ein Vlies zwischen Hartschaumdämmplatten und Dachbahn gelegt hätte.

Die Hartschaumplatten haben durch das Schrumpfen die Bitumenbahn aus dem Wandanschluss gerissen. So bedarf es nur eines kurzen Regenschauers und die Decke im darunter befindlichen Raum wird wieder nass.