Schimmel an der Fensterlaibung

Schimmel an Fensterlaibung durch Baumangel

30 Oktober 2016

Tatsachen-Feststellungen – Ortsbesichtigung – Untersuchungsmethode

Es handelt sich um ein Haus aus der letzten Jahrhundertwende. Es ist zweischalig gebaut, die Immobilie ist von außen verputzt und in einem schlechten Zustand. Bei der Ortsbesichtigung tat sich innen entsprechendes Bild auf. Dieser so ausgeprägte Schimmelschaden entstand in gerade mal 2 Monaten in der Winterzeit. Die Wände sind in diesem Raum nicht tapeziert, wohl aber mit einer Wandfarbe gestrichen.

Die Temperaturmessung in den Ecken der Fensterlaibung (Übergang vom Fensterrand zum Mauerwerk) ergibt eine Temperaturdifferenz von 4,6 Celsius zu den sonstigen Innenwänden.

Ist-Zustand

Das Fenster wurde zu klein für dieses Fensterloch erstellt und hätte so nicht eingebaut werden dürfen. Es entstand so eine Wärmebrücke, die man hätte verhindern können. Dies ist ein klarer Ausführungsmangel. Für diesen Schaden hat der Fensterbauer bzw. derjenige, der das Fenster eingebaut hat, im Regelfall selbst aufzukommen.

Soll-Zustand

Bei einer sorgfältig ausgeführten Konstruktion beim Fenstereinbau hätte sich die so vorgefundene Situation vermeiden lassen. Raumklimatische Bedingungen spielen hierbei natürlich auch noch eine Rolle. Entscheidend ist hier in diesem Fall aber die bewusst eingebaute Wärmebrücke.

Buchtipp
Schimmel, Fogging und weitere Innenraumprobleme
„Können wir in Zukunft noch gesund wohnen und arbeiten“
Heinz-Jörn Moriske
Frauenhofer IRB-Verlag

Schlussfolgerungen (Beurteilungen)

Um den Schimmelpilzschaden und die von ihm ausgehende Gefahr für die Bewohner des Hauses bewerten zu wollen, sollte man eine Schimmelpilzbeprobung veranlassen. Hierfür lag erst mal kein Auftrag vor. Die gesundheitlichen Risiken darf man dennoch nicht unterschätzen. Sollten in so einer Wohnung mit solch ausgeprägtem Schimmelpilzbefall sich immungeschwächte Menschen aufhalten, müssen Sie um ihre Gesundheit fürchten. Nicht nur Atemwegserkrankungen können die Folge sein. Viele Schimmelpilzsporen sind lungengängig (tracheagängig). Auch wird häufig über Augenreitzungen geklagt. Sollten sich Kleinkinder im Haus befinden, BITTE schnellstens den Schimmelpilzbefall professionell sanieren lassen!

Zusammenfassung

Die Voraussetzung für einen Schimmelpilzbefall liegt in erster Linie an den über einen längeren Zeitraum stark befeuchteten Bauteilen, hier war es die Fensternische. Zu diesem Schimmelpilzbefall hat vielleicht auch das manchmal gekippte Badezimmerfenster zur Belüftung des Bades beigetragen. Dadurch wurde die Fensternische zusätzlich von der Innenseite der Fensterlaibung auch noch runtergekühlt – eine klassische Wärmebrücke.

Doch die Ursache liegt maßgeblich in dem falsch ausgeführten Fenstereinbau. Hierzu muss man nicht die Berechnung der Isothermen (Wärmestromlinien) beauftragen.

Weg der Problemlösung

Als Sachverständiger für Schimmelpilzsanierung empfehle ich unbedingt, hier ein neues Fenster nach den anerkannten Fachregel einbauen zu lassen. Beim Einbau eines neuen Fensters könnte sich natürlich der Taupunkt weiter in Richtung Wand verschieben. In diesem Fall würde ich anraten, etwaige Tapeten fachgerecht zu entsorgen und mit einer Farbe im System (hoher ph-Wert) die Wände zu beschichten.

Vorsicht ist geboten beim Abkratzen einer alten mit Schimmel belasteten Tapete, diese verursachen durch nicht fachmännische Arbeit die Freisetzung und Verwirbelung der Schimmelsporen. Kleben Sie die Tür zum schadbelasteten Raum ab, ähnlich einer Schleuse.

Kurzfristige Maßnahme gegen den Befall

Man könnte hier im frühen Stadium vor der Renovierung auch noch etwas Entspannung mit Desinfektionsmitteln erreichen, das Grundproblem wird dadurch jedoch nicht beseitigt.

Vorsicht vor Desinfektionsmitteln

Desinfektionsmittel können auch gesundheitliche Gefährdungen wie Augenreitzungen bedeuten und sollten ausschließlich von einem Fachmann appliziert werden. Verzichten Sie auf Chlorbleichmittel und lesen Sie immer aufmerksam die Merkblätter.

Lassen Sie sich einen Qualifikationsnachweis vom Fachmann zeigen. Sollte ein Handwerker die Sanierung durchführen wollen, lassen Sie sich ein Sanierungskonzept zeigen und für alle zu verarbeitenden Materialien die Merkblätter aushändigen.

Kostenschätzung

Nach den Fachregeln des IFT Rosenheim eingebautes neues Fenster bei gleichzeitigem Entfernen des Schimmelpilzbefalls mit einhergehenden weiteren Arbeiten bis etwa 1.000 €.

Sollten Sie Beratung benötigen oder auch ein neues Fenster einbauen wollen, ich arbeite auch in diesem Fall mit einem professionellen Fensterbauer zusammen, der die allgemein anerkannten Regeln der Technik routiniert beherrscht.

Es sollte ausschließlich nach IFT Rosenheim (Insitut für Fensterforschung) und den EnEV Anforderungen gearbeitet werden, siehe auch www.ift-rosenheim.de.

Bitte vor einer selbst durchgeführten Maßnahme Nachfolgendes aufmerksam lesen:
Umweltbundesamt – u. a. Schimmelpilzrichtlinie